Wissenschaftszentren WTP

Das Park umfasst:

Zentrum für nachhaltiges Bauen und nachhaltige Energieversorgung:

  • Wissenstransfer im Bereich des nachhaltigen Bauen und Systeme zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Verbesserung der technologischen Lösungen für alternative Quellen von Strom- und Wärmeenergie
  • Gesellschaftliches Bewusstsein, die Entfaltung der Vorteile aus Verbreitung der nachhaltigen Baulösungen sowie  Nutzung erneuerbarer Energiequellen und Einführung der Technologien / Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Präsentation von modernen Anlagen für alternative Energiequellen und anderen Technologien für Verbesserung der Energieeffizienz.

Innovationszentrum „Technologien für die menschliche Gesundheit“:

  • Die Schaffung von einzigartigen Möglichkeiten um moderne Produkte und Technologien im Bereich des Bioingenieurwesens zu produzieren.
  • Konzentration und Integration von Intellektuell- und Forschungsressourcen (moderne Anlagen, interdisziplinäre Maßnahmen).
  • Die Einschaltung in europäisches Forschungsnetzwerk (Gesundheit, neue Technologien für Gesundheit).

Zentrum für Informationstechnologien:

  • Durchführung der gemeinsamen Projekte mit Teilnahme von Vertretern der Industrie, Hochschulen und lokalen Regierung.
  • Annährung den Forschungsergebnissen (einschließlich Autoren) zu den sozialen und wirtschaftlichen Praktika in der gesamten Region.
  • Schaffung von neuen und/oder Verbesserung vorhandenen Technologien aufgrund der durchgeführten technologischen Arbeiten oder Überprüfung von Systemen mit Hilfe von  Spezialausstattung des WTP UZ.
  • Unterstützung des Technologietransfers und Promotion der Innovation.

Logistikzentrum und Plattform für Wissenschaft und Wirtschaft:

  • Die Nutzung des industriellen Potenzials der Region und Stimulation der industriellen Entwicklung besonders in Bereichen der fortschrittlichen Technologien
  • Gewinnung und Inspirieren für Gründung und Entwicklung der Unternehmen im Bereich der Hochtechnologie.
  • Durchführung der gemeinsamen Projekte mit Teilnahme von Vertretern der Industrie, Hochschulen und lokalen Regierung.
  • Annährung den Forschungsergebnissen (einschließlich Autoren) zu den sozialen und wirtschaftlichen Praktika in der gesamten Region.